Rumänische Tierschutzhunde

Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 15:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
Ich mach' mal 'nen neuen Thread auf. Dann ist es übersichtlicher.
Boah, ich bin sowas von stinkig. :twisted:

Wir wohnen ja hier draußen auf dem Land recht abgelegen und einsam.
Die Siedlung ist knapp 'nen Kilometer entfernt und rauf zur Bushalte sind' s auch 'nen Kilometer.
Direkte Nachbarn haben wir nur zwei. Wir haben 'ne Doppelhälfte, aber unsere Grundstücke grenzen nur hinten ein wenig zusammen. Den meisten Teil nimmt die Terasse ein, die an der Terasse von den Nachbarn grenzt, getrennt von 'ner dicken Mauer und dann Zaun mit dichten Bäumen. Dort können wir uns nur hören, aber nicht sehen. :kicher
Dadurch daß die Eingänge hinten rum sind, sieht man sich manchmal tagelang nicht.

Das andere Nachbarshaus ist freistehend und grenzt nur mit dem Zaun an uns.
Dort hat unsere alte Nachbarin gelebt, damals noch mit Mann und ganz alter Mutter.
Die Mutter ist schon lange tot und ihr Mann auch. Sie ist seit zweieinhalb Jahren im Heim. :|

Dadurch daß ihr Eingang auf der anderen Seite ist und sie die Terasse kaum genutzt hat,
hat man sich nur gesehen, wenn sie im Garten am Ackern war.
Eine sehr angenehme Nachbarin. :love

Vor zwei Jahren sind dann unsere neuen Nachbarn dort eingezogen.
.. auch sehr nett... aber sie nutzen die Terasse und sie hat wirklich ein sehr lautes Organ. :kicher
... und seit März haben sie spätes Elternglück. Ich könnt' mich manchmal brezeln, was sie dem Kleinen so alles erzählt. :kicher

Um uns herum sind dann verstreute Häuser, die ich mehr oder weniger als Nachbarn bezeichne.
Ca. 200 Meter von uns wohnt 'ne Patchworkfamilie, die haben 'ne total aggressive Aussiehündin und seit kurzem 'nen King Charles aus schlechter Haltung.
Aus Bequemlichkeit beide Hunde im Freilauf.
Die Aussie kommt immer zähnefletschend wild bellend drohend an.
Wenn ich sie anbrülle weicht sie aber zurück und geht im Bogen an Jacy.
Jacy regelt dann den Rest, das ging bisher immer ganz gut.
Meistens brüllt er sie auch bei Zeiten zurück.

Ganz schlimm ist es, wenn die an unserem Gartentor vorbeikommen.
Mein Vater hat den Zaun mit Maschendraht gesichert, daß die Hunde sich nicht durch den Zaun zerfleischen oder Peták drunter durch beißt.
Damit er nicht unten in dem Zaun hängen bleibt, haben wir den Zaun ein Stück hochgebogen.
Blöderweise laufen dann die spitzen Drahtenden nach oben stehend in etwa 25 cm vom Boden.

Die Aussie und der King Charles kommen fast jeden abend an unserem Zaun vorbei, um ganz kurz Gassi zu gehen.
Das ist jedesmal ein Heidengedöns und Gebrüll.
Erst hörst du nur ein Pfotenpreschen mit Geknurr und dann ein mehrmaliges Brüllen
" Moya, Moya hier, Moya weiter " .
Jacy und Peták springen dann auf und bis er seine Hunde unter Kontrolle und am Zaun vorbei hat, ist hier ein Riesengedöns. :twisted:
... und auf dem Rückweg zehn Minuten später das gleiche Spielchen nochmal. :evil:

Neuerdings geht jetzt immer der Stiefsohn, da ist es das gleiche.
Ich hab' ihm und dem Nachbar schon tausendmal gesagt, er soll sie festnehmen und nicht mehr an unseren Zaun lassen.

Vorgestern abend kurz nach acht, wieder das Gedöns.
Ich war oben und wie ich zum Fenster düse, ein fürchterliches Jaulen von Jacy und ich sehe
sie auf drei Beinen humpeln. Er und die Hunde schon wieder verschwunden und ich direkt runter.
Ich dachte Peták hätte sie gebissen, er beisst dann schon mal wild um sich :evil: , oder daß Moya sie doch irgendwie erwischt hätte.
Hab' die Pfote nachgesehen, aber nix gesehen.
... also dachte ich, schlimm gezerrt und 'ne Rhus Tox gegeben und sie ins Körbchen verfrachtet.
Wie ich nachts nochmal nachsehe, ist Jacy pausenlos am Lecken und ich schaue nochmal genauer zwischen die Zehen und sehe ein wenig verkrustetes und ganz wenig frisches Blut
und die Ballen sind richtig dick.
Also Desinfektion drauf, Socken drüber und 'ne Arnika noch gegeben.

Wie ich dann ruhiger war, hab' ich mal versucht reinzufühlen, ob Peták oder Moya gebissen haben, kriegte von Jacy aber irgendwie 'nen Bild wie sie die Pfote im Zaun aufspießt und sich durchbohrt.
Gestern morgen ganz früh hat dann unsere Heliprakterin und Dolmetscherin angerufen.
Sie kriegte dann, daß Jacy eine Abwehrbewegung mit der Pfote gegen Moya gemacht hat
und dabei senkrecht in die aufstehenden Drahtenden im Zaun gehauen hat und sich dann aufgespießt und durchgebohrt hat.
Wir sind dann direkt zum Doc und vorsichtshalber auch geröngt. Jacy konnte gar nicht mehr auftreten. :|
Gottseidank hat sie sich aber nur durchbohrt und 'ne satte Entzündung in drei Ballen.
Mit dick gepolstertem Verband und Schmerzmittel konnte sie dann gottseidank auch wieder laufen.
... und gestern nacht ist der leider trotz Gefrierbeutel naß geworden.
... also sind wir heut' mittag wieder hin und frischen Verband.

Jacy hat wirklich gutes Heilfleisch :mrgreen: und es sieht schon sehr gut aus.
Entzündung ist raus.
Freitag kriegt sie wahrscheinlich nur noch einen leichten Schlauchverband. :mrgreen:

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 06:14 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:40
Beiträge: 1089
Wolfssohn hat geschrieben:


Wie ich dann ruhiger war, hab' ich mal versucht reinzufühlen, ob Peták oder Moya gebissen haben, kriegte von Jacy aber irgendwie 'nen Bild wie sie die Pfote im Zaun aufspießt und sich durchbohrt.
Gestern morgen ganz früh hat dann unsere Heliprakterin und Dolmetscherin angerufen.
Sie kriegte dann, daß Jacy eine Abwehrbewegung mit der Pfote gegen Moya gemacht hat
und dabei senkrecht in die aufstehenden Drahtenden im Zaun gehauen hat und sich dann aufgespießt und durchgebohrt hat.


Erstmal gute Besserung für die Süße.Aber was meinst du mit,du hast versucht reinzufühlen,und was ist eine Dolmetscherin? Ich steh gerade auf dem Schlauch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 09:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Jun 2016, 16:39
Beiträge: 6499
Hallo Michel,

ich kann deine Wut auf solche Hundehalter total nachvollziehen.
Sie sind egoistisch, nicht empathisch und eigentlich keine verantwortungsvollen Hundehalter.
Durch solche Leute wird einem das Leben schwer gemacht.

Allerdings hatten wir in Gladbeck ein Eckgrundstück und unsere Hunde bellten auch ( je nach Sympathie) vorbeilaufende Hunde an.

Die Leute regten sich darüber auf, da ihr Hund ja nicht angefangen habe zu bellen.
Ich musste dann einsehen, dass meine Hunde nicht unbeaufsichtigt in unseren kleinen Garten durften. Eine enorme Einschränkung, die dazu führte, dass ich meine Hunde nur noch nachts oder mal bei Krankheit zum Lösen in den Garten ließ.
Ich bin daher so froh, hier zu wohnen und meine Hunde dürfen hier auch mal bellen, obwohl sie keine anderen Hunde mehr sehen, wohl aber hören.

Auf der anderen Seite würde ich meine Hunde aber nie wissentlich an einem Gartenzaun mit dahinter befindlichem Hund so laufen lassen. Dort wo es mir bekannt ist, machen wir -wo immer möglich- einen großen Bogen.


Michel, es freut mich, dass es gut heilt und vielleicht kannst du an dem Draht da noch eine "Verbesserung" einplanen? Wäre sicher besser, denn ändern werden die Hundehalter ihr verhalten vorerst wohl nicht. :roll:

Weiterhin gute Besserung für Jacey.

_________________
Bea mit Echo, den Kaninchen, Wellensittichen und den Hühnern Bild



“What you do makes a difference, and you have to decide what kind of difference you want to make.”
― Jane Goodall -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:14
Beiträge: 845
Gute Besserung für Jacy :genes .

Die Storry ist ja hammerhart, OMG :twisted:

_________________
Elisabeth mit Quando und Pearl
(Prinz und Mara unvergessen geliebt im Herzen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
Beate hat geschrieben:
Erstmal gute Besserung für die Süße.Aber was meinst du mit,du hast versucht reinzufühlen,und was ist eine Dolmetscherin? Ich steh gerade auf dem Schlauch.


Danke, Beate. Reinfühlen und Dolmetscherin heißt Tierkommunikation.
Ich krieg' Jacy' s Gefühle / Worte/ Bilder inzwischen selbst schon sehr gut hin,
aber wenn man wütend ist und das war ich ja, empfängt man nicht so gut.

Unsere Heilprakterin macht das " professionel ". Sie hat viel mehr Übung wie ich
und wir sind mit der Kombi Naturmedizin / Tierkommunikation die letzten drei Jahre sehr gut gefahren.

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
missmarple hat geschrieben:
Allerdings hatten wir in Gladbeck ein Eckgrundstück und unsere Hunde bellten auch ( je nach Sympathie) vorbeilaufende Hunde an.

Die Leute regten sich darüber auf, da ihr Hund ja nicht angefangen habe zu bellen.
Ich musste dann einsehen, dass meine Hunde nicht unbeaufsichtigt in unseren kleinen Garten durften.


Ich möchte nie wieder in der Stadt oder in einer Siedlung wohnen.
Da würde ich es auch anders handhaben müssen.
Wir wohnen ja hier wirklich ab vom Schuß und da sollen unsere Hunde auch bellen
und melden, wenn was ist. ;)
Jacy bellt auch nicht übermäßig. Sobald der " Eindringling " am Grundstück vorbei ist,
hört sie auf.
Peták ist ein echter Teufel. :roll: Der steigert sich richtig rein, wegen ihm ist auch der Drahtzaun. Jacy bräuchte den nicht.
Hier gibt es auch den einen oder anderen, der sich aufregt, wenn Jacy bellt...
... vor allem die Reiter...
... aber das ist unser Privatweg, den die Leute und vor allem Reiter gerne als Abkürzung benutzen.
... wer denn halt unbedingt hier lang muß, der muß auch damit rechnen, von Jacy verbellt zu werden. :kicher

missmarple hat geschrieben:

Auf der anderen Seite würde ich meine Hunde aber nie wissentlich an einem Gartenzaun mit dahinter befindlichem Hund so laufen lassen. Dort wo es mir bekannt ist, machen wir -wo immer möglich- einen großen Bogen.


Großer Bogen geht bei uns nicht. ;) Der Weg ist grad' mal so breit, daß ein Auto durchpasst.
... aber es würde schon reichen, sie anzuleinen, wie andere das auch tun und sie auf der vom Zaun abgewandten Seite zu führen.
Es ist einfach Bequemlichkeit, sie nicht anzuleinen.
... das darf man eigentlich gar nicht erzählen...
der Vater von Moya ist oben auf unserer Hauptstraße überfahren worden,
weil er nicht angeleint war. :cry: :evil:

missmarple hat geschrieben:

Michel, es freut mich, dass es gut heilt und vielleicht kannst du an dem Draht da noch eine "Verbesserung" einplanen?


Der Maschendraht ist ab. War 'ne Riesendiskussion mit meinem Vater, aber ich war so sauer.
Wenn mein Vater nicht wär' , würd' ich das hier ja alles 'nen bißchen anders handhaben,
aber er ist gehbehindert ( Bein ab ) und da ist vieles nicht möglich.

Dienstag hab' ich Jacy im Eingangsbereich eingeschränkt, daß sie frische Luft hat, aber auch rein in ihr Körbchen kann.
Dafür musste ich die Eingangsstufen mit der Leiter verbarriekadieren und unsere Zwischentür
zum Hinterhof mit dem Wäscheständer :kicher und hinten vor die Ausgangstür 'ne Wanne,
daß sie nicht hintenrum in den Hof läuft.

... also muß mein Vater drei Hürden beiseite räumen, was ihn total nervt.

Heute war es gottseidank nicht so warm, da hab' ich Jacy das Sonnenbaden im Hinterhof erlaubt.
Da entfiel dann die Barrikade an der Zwischentür und Hintertür, dafür musste ich den Zugang
zum hinteren Hof dicht machen, daß sie nicht hintenrum nach vorne düst. :roll:

Ich bin am Überlegen, ob ich jetzt vorne nicht einfach zwei Holzpöle reinschlage und ein kniehohes Vogelnetz vom Gartenzaun zur Hauswand spanne, das man dann beiseite nehmen kann. Dann können sie hinter der Absperrung noch genug Präsenz zeigen, aber das Gedöns am Tor entfällt.

missmarple hat geschrieben:

Weiterhin gute Besserung für Jacey.


Danke, Bea.

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Do 29. Aug 2019, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
Elibob hat geschrieben:
Gute Besserung für Jacy :genes .

Die Storry ist ja hammerhart, OMG :twisted:


Danke, Elisabeth.
Ja, manchmal wünsche ich mir mit Jacy alleine tief im Wald zu leben. :kicher

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 06:04 
Offline

Registriert: Do 8. Jun 2017, 16:40
Beiträge: 1089
Könnt ihr das Tor nicht komplett blickdicht machen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2019, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
Beate hat geschrieben:
Könnt ihr das Tor nicht komplett blickdicht machen?


Das würde leider nix bringen. :|
Das Tor ist nur 90 cm hoch. Da blickt Jacy locker drüber. :kicher

... und beide Hunde schlagen nach Gehör an.
Da Jacy im Moment ja eingeschrenkt ist, blökt sie dann hier schon mal um die Ecke,
auch wenn sie nichts sieht.

... aber mir fiel ein, daß so ein Windschutz/ Sichtschutz wie am Strand oder Balkon
eine gute Alternative ist.
Dann kann keiner durchbeißen und vielleicht hilft es ja wirklich ein bißchen.

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jacy hat 'ne dicke Pfote :(
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2019, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Okt 2018, 02:41
Beiträge: 154
Die Wunde sieht schon sehr schön aus. :mrgreen:
Gestern früh waren wir nochmal beim Dok.
Schlauchverband war alle, jetzt hat sie nur einen ganz dünnen Mullverband,
daß es noch ein wenig geschützt und gepolstert ist und sie nicht leckt.

Sie soll sich noch ein paar Tage schonen, daß sie nicht irgendwo vortritt und es wieder aufgeht.
Das schmeckt Jacy natürlich überhaupt nicht. :kicher

Gestern spinxste sie schon nach einem Fluchtweg aus dem Zwischenhof,
seitlich vorbei über die Pflanzsteine und durch das " Dickicht " am kleinen Teich.
Jetzt hab' ich diesen Weg auch noch verrammelt. :roll:

... am einfachsten wäre Hausarrest, oder anketten. :flöt

Liebe Grüsse

Michel und Jacy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz